Das sollte Ihnen Ihre Brandmeldeanlage
wert sein

... unsere Kunden sind es uns wert.

Bei der Anschaffung einer Brandmelde­anlage sollten Verantwort­liche mindestens das Interesse und die Sorgfalt an den Tag legen, wie es bei einem Auto– oder Computerkauf der Fall wäre. Dabei gibt es, gerade in Hinblick auf Werterhalt, Qualität und Zweck der Anlage, vieles zu beachten und abzuwägen.

Vertrauen in die angebotene Technik ist gut, den Anbieter kontrollieren ist besser.

Unser Anspruch ist es, unsere Kunden selbst­ständig – und nicht abhängig von uns – zu machen. Wir kommen auch vorbei, wenn Sie eine Zweitmeinung benötigen oder Modifi­zierungen einer vorhandenen Anlage in Erwägung ziehen.

Weiterdenken

Brandmeldeanlagen sind komplexer als man denkt. Sie steuern Aufzüge, Schranken, Türen, Licht und Lüftungen.

Sind Sie sicher, dass Ihre Anlage voll ausgereizt ist? Heutzutage ist die Technik oft besser, als der Techniker, der sie wartet und instand setzt.

Wir kennen die Hard- und Software Ihrer Anlage so gut, dass wir alles, was möglich ist, herausholen können – auch nachträglich.

Aus der Praxis

Die Brandmelde­anlage ist schon lange in Betrieb. Nur ein Bruchteil der Funktionen wird tatsächlich ge- und benutzt. Aus Angst, dass gleich gar nichts mehr funktioniert, lassen Kunde und Techniker die Anlage lieber so weiterlaufen wie bisher.

Ensons schaut hinter die Fassade – wir finden heraus, was machbar ist und optimiert werden kann.

Transparent sein

Sind Sie ausreichend darüber informiert, was der Gesetz­geber bezüglich Ihrer Doku­mentations­pflicht vorschreibt? Woher wissen Sie, dass wir ihre 4.200 Brandmelder wirklich geprüft haben?

Standardprogramme decken unsere hohen Ansprüche nicht ab. Gemäß strengen Sicher­heits­vor­schriften und nach geltendem Standard haben wir deshalb eine eigene Software entwickelt. Diese doku­mentiert lückenlos komplexe und komplette Arbeits­prozesse - mit Zugang für Sie und Ihre externen Partner.

Bei Ensons gibt es keine Fragezeichen – wir sind transparent, weil wir es uns leisten können.

Aus der Praxis

Die Brandfallsteuermatrix ist veraltet. Die Laufkarten werden Ihnen bei Abnahme für ungültig erklärt. Informationen über Ihre Brand­melde­zentrale finden Sie bestenfalls im Betriebsbuch. Wie viele Melder bei der nächsten Wartung noch geprüft werden müssen, ist grobe Schätzung. Kein Protokoll zur Hand, warten Sie viel zu lange auf Ersatz.

Im Kundenbereich sind all diese Informationen für Sie hinterlegt. Jederzeit abrufbar – rund um die Uhr – 24 Stunden täglich – auch nachts.

Mit Altlasten arbeiten

Rausreißen und neu anfangen ist der allerletzte Ausweg.

Von allen Seiten hören Sie, dass Ihre Anlage zu alt ist, um dem aktuellen Sicher­heits­standard zu entsprechen.

Ihr Ensons Techniker hat ein Herz für verstaubte Anlagen. Wir erneuern – zunächst einmal – nur die Melder. Ein guter Anfang, der Ihnen bares Geld spart und allen Beteiligten Zeit für weitere sinnvolle Schritte gibt.

Aus der Praxis

Sie erstehen eine Brandmelde­anlage. Noch bevor der Instand­haltungs­vertrag abgelaufen ist, wird die Anlage abgekündigt, d. h. sie ist so alt, dass der Hersteller sie nicht mehr anbietet. Die Anlage muss erneuert werden.

Ensons verkauft keine Ladenhüter.

Nach oben