Bewegungsmelder in Kaminzimmer einsetzten

Die klassischen Infrarot-Bewegungsmelder reagieren auf Wärme. Ein offenes Feuer im Kamin kann also einen Fehlalarm auslösen.

Zwar verlässt man das Gebäude in der Regel nicht, so lange das Kaminfeuer noch brennt, aber die Glut kann durch ihre Restwärme Fehlinterpretationen des Bewegungsmelders herbeiführen.

In solchen Situationen werden Dual-Bewegungsmelder eingesetzt. Die funktionieren mit klassischer Infrarotsensorik, schlagen aber erst Alarm, wenn die zusätzlichen Mikrowellensensoren einen Brand bestätigen.

Nach oben